MED in Leipzig

Verein zur Förderung der Gesundheitswirtschaft in der Region Leipzig e.V.

Der Verein zur Förderung der Gesundheitswirtschaft in der Region Leipzig e.V. (VFG) wurde im Jahr 2004 gegründet und vertritt die Interessen seiner Mitglieder durch ein gemeinschaftliches Auftreten, Unterstützung der Kommunikation der Beteiligten nach innen und außen, sowie durch Arbeitsgruppen und Projektarbeiten. Der Verein wird durch einen Vorstand geleitet; seine Mitglieder sind Professor Dr. Wolfgang E. Fleig (Vorsitzender), André Kaldenhoff (Stellvertretender Vorsitzender), Professor Dr. Friedrich-Wilhelm Mohr, Professor Dr. Frank Emmrich, Dr. Roland Bantle, Dr. Ralf Sultzer und Florian Meißner.

Die Geschäftstsstelle in der BIO CITY LEIPZIG wird von André Hofmann, Geschäftsführer BIO-NET LEIPZIG GmbH, geführt und ist Anlaufpunkt für alle Belange des Vereins. Kernaufgabe der Geschäftrsstelle ist das weitere Wachstum des Vereins sowie die Umsetzung konkreter Maßnahmen zur Darstellung der Vereinsarbeiten und seiner Mitglieder in der Öffentlichkeit weiter voranzutreiben.

Die Qualität gesundheitlicher Versorgung kann durch eine intensive und enge Vernetzung der Akteure in einer Region erheblich gesteigert werden. Der Verein zur Förderung der Gesundheitswirtschaft in der Region Leipzig e.V. steht an dieser Stelle für Kooperation anstelle von Kompetition seiner Mitglieder. Qualität und Effizienz der medizinischen Versorgung in der Region stehen dabei stets an vorderster Stelle. Insbesondere die enormen Herausforderungen, die der demografische Wandel in den kommenden Jahren bringen wird, erfordern die konzertierte Aktion vieler regionaler Partner.

Neue und ganzheitliche Angebote über Sektorengrenzen hinweg sind zu entwickeln, um die zunehmende Nachfrage nach Gesundheitsdienstleistungen angemessen bedienen zu können. Im Raum Leipzig stellt die Gesundheitswirtschaft eine bedeutsame Wirtschaftsbranche mit Langzeitperspektive dar. Der Zusammenarbeit verschiedener Professionen über die Sektorengrenzen und Bereiche hinaus kommt eine entscheidende Rolle zu, um die Effizienz zu heben. Durch eine intensivere Vernetzung, unter anderem mit den wissenschaftlichen Kapazitäten, kann die Gesundheitswirtschaft gut untersetzt weiterentwickelt werden. Eine verlässliche und vertrauensvolle Koordinierung aller Partner durch die Geschäftsstelle ist für die Stärkung des Standortes unerlässlich.

Ein künftig entscheidendes Ziel besteht darin, Projekte und externe Partner zu akquirieren, um dem Leipziger Raum langfristig einen festen Platz in der deutschen Gesundheitswirtschaft und als Gesundheitsregion einzuräumen.

Neuste Beiträge

Wenn der Atem wegbleibt – wie Asthma die Atemwege verändert

Wenn der Atem wegbleibt – wie Asthma die Atemwege verändert


Leipziger Mittwochsvorlesung am 26. April 2017 klärt über chronische Atemwegserkrankungen auf

Asthma ist eine weit verbreitete chronische, entzündliche Atemwegserkrankung. Sie kann in verschiedenen Formen auftreten, als allergisches oder intrinsisches Asthma. Typisch ist: „Die Bronchien verengen sich, die Patienten leiden oft unter Husten, Atemwegsgeräuschen und Anfällen von Atemnot“, erklärt Dr. Christin Sarah Hugenberg vom HELIOS Park-Klinikum Leipzig. Die Oberärztin der Klinik für Pneumologie rät: „Man sollte die Erkrankung nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn im schlimmsten Fall droht Lebensgefahr. Eine adäquate Behandlung ist umso wichtiger.“

Weiterlesen

MEDCARE Kongress mit Fachausstellung  für klinische und außerklinische  Patientenversorgung (27. bis 28. September 2017)

MEDCARE Kongress mit Fachausstellung für klinische und außerklinische Patientenversorgung (27. bis 28. September 2017)

Vernetzung von klinischer und außerklinischer Intensivpflege
5. Mitteldeutsche Intensivpflegetage zur MEDCARE 2017

Zur diesjährigen MEDCARE wird der Mitteldeutsche Intensivpflegetag auf zwei ausgeweitet. Über ein Call for Papers wurden Themen von Pflegenden für Pflegende gesammelt und durch eine Arbeitsgemeinschaft unter Federführung von Henry Rafler, Pflegedirektor der Berufsgenossenschaftlichen Kliniken Bergmannstrost Halle, ausgewählt. Die Inhalte reichen von Delir-Management und Ernährung bis zu Krisenintervention am Krankenbett, dem palliativen Intensivpatienten sowie Weaning.

Weiterlesen

Medizinisches Multitalent Stammzelle

150.000 Stammzelleinlagerungen bei Vita 34

Vita 34 in Leipzig feiert die 150.000ste Stammzelleinlagerung und das 20-jährige Firmenjubiläum mit einem international besetzten Fachsymposium zur Anwendung von Stammzellen bei Kindern. Mit 150.000 Stammzelldepots aus nun mehr 29 Ländern in Europa und weltweit sowie 30 Anwendungen ist Vita 34 die größte und erfahrenste Stammzellbank im deutschsprachigen Raum.

Weiterlesen

Erstes sächsisches Referenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie am UKL

Erstes sächsisches Referenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie am UKL

Prof. Arne Dietrich: "Gute OP-Ergebnisse in Deutschland zu wenig wahrgenommen."


Leipzig. Am Universitätsklinikum Leipzig befindet sich das sachsenweit erste
Referenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie. Nach
erfolgreicher Rezertifizierung durch die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinund
Viszeralchirurgie (DGAV) erfolgte die Aufwertung des bisherigen
Kompetenz- zu einem Referenzzentrum. Prof. Arne Dietrich, Bereichsleiter
Bariatrische Chirurgie an der Klinik und Poliklinik für Viszeral-,
Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie, ist stolz auf die
"Vorreiterrolle". Gleichzeitig sieht er extremen Nachholbedarf in Sachsen für
diese Art der Chirurgie.

Weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Datenschutz“.