MED in Leipzig

Ansprechpartner: Kerstin Ciossek
Adresse: Strümpellstr. 41, 04289 Leipzig (Somatische Kliniken); Morawitzstr. 2, 04289 Leipzig (Psychiatrische Kliniken); Morawitzstr. 4, 04289 Leipzig (Soteria Klinik Leipzig)
Telefon: 0341 864-0
Fax: 0341 864-2108

Das HELIOS Park-Klinikum Leipzig ist mit 738 voll- und teilstationären Betten bzw. Behandlungsplätzen, 154 Rehabilitations- und 30 Plätzen für Adaption und betreutes Wohnen das größte Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung im Freistaat Sachsen.

Die Somatischen Kliniken sind:

  • das Orthopädisch-Traumatologische Zentrum mit einem Fokus auf der Unfallchirurgie sowie der Schulter- und Ellenbogenchirurgie inkl. des zertifizierten EndoProthetikZentrums der Maximalversorgung
  • die Klinik für Wirbelsäulenchirurgie
  • die Klinik für Akutgeriatrie und Frührehabilitation
  • die Klinik für Anästhesiologie und Schmerztherapie
  • die Klinik für Intensivmedizin
  • das Zentrum für Gefäßmedizin mit der Klinik für Innere Medizin I – Kardiologie und Angiologie und der Klinik für Gefäßchirurgie
  • das Zentrum für Viszeralmedizin mit einem besonderen Fokus auf der Bauchchirurgie: mit der Klinik für Allgemeine und Viszeralchirurgie sowie der Klinik für Innere Medizin II – Gastroenterologie, Hepatologie und Gastroenterologischen Onkologie
  • die Klinik für Innere Medizin III - Pneumologie

Ein zertifiziertes Darm- und Pankreaszentrum, ein zertifiziertes Hernienzentrum, das Notfallzentrum sowie eine multimodale Schmerztherapie zur Behandlung chronischer Schmerzen komplettieren das somatische Leistungsspektrum. Das HELIOS Park-Klinikum ist außerdem Mitglied im zertifizierten Trauma-Netzwerk Westsachsen zur Versorgung schwer verletzter Patienten.

Unter dem Dach des Zentrums für Seelische Gesundheit sind zusammengefasst:

  • die Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
  • die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
  • die Soteria Klinik Leipzig – Fachklinik für Suchterkrankungen am HELIOS Park-Klinikum Leipzig.

Kinder- und Jugendpsychiatrische Kompetenzzentren in Borna, Wurzen und Torgau ergänzen das Leistungsangebot des Leipziger Standorts.

Das HELIOS Park-Klinikum Leipzig liegt im Leipziger Südosten in unmittelbarer Nachbarschaft zum Herzzentrum und ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig. Seit 2014 gehört das Haus zur HELIOS Kliniken GmbH. Pro Jahr werden hier rund 18.200 ambulante und ca. 17.800 stationäre bzw. teilstationäre Behandlungen durchgeführt.

 

 

Neuste Beiträge

EndoProthetikZentrum am UKL erfolgreich zertifiziert

EndoProthetikZentrum am UKL erfolgreich zertifiziert

Nachweis für höchste Qualität endoprothetischer Versorgung


Leipzig. Das EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung am
Universitätsklinikum Leipzig (UKL) ist zertifiziert worden. Das zur Klinik und
Poliklinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie gehörende
Zentrum weist mit diesem Zeugnis des Internationalen Zertifizierungsinstituts
ClarCert nach, die höchsten Qualitätsvorgaben zu erfüllen. Die Zertifizierung
stand am Ende eines anspruchsvollen Prozesses. Zuvor galt es, sehr viele
Bedingungen und Anforderungen zu erfüllen.

Weiterlesen

IT-basierte Innovationen in der Biopharma-Branche fördern

IT-basierte Innovationen in der Biopharma-Branche fördern

EU-Projekt PERMIDES: Gutscheine bezuschussen Zusammenarbeit von IT- und Biopharma-Unternehmen


Kleine und mittlere Biopharma-Unternehmen, die zukunftsweisende Kooperationsprojekte mit IT-Unternehmen durchführen wollen, können sich im Rahmen von PERMIDES um Gutscheine (Beratungs-, Innovations- oder Reisegutschein) bewerben. PERMIDES ist Teil des Rahmenprogramms der Europäischen Union für Forschung und Innovation, Horizon 2020, und wird vom CyberForum koordiniert. Der Gesamtwert der Gutscheine beträgt 3 Millionen Euro. Die europaweite Bewerbungsphase wird in Kürze eröffnet, interessierte Biopharma-und IT-Unternehmen können sie bereits jetzt vorab unter www.permides.eu registrieren.

Weiterlesen

UKL nutzt moderne Methoden zur Krebsbehandlung an Bauch- und Rippenfell

UKL nutzt moderne Methoden zur Krebsbehandlung an Bauch- und Rippenfell

PIPAC und PITAC: Chemotherapielösung als Druckaerosol
UKL nutzt moderne Methoden zur Krebsbehandlung an Bauch- und Rippenfell


Erstmals in Mitteldeutschland beide Verfahren erfolgreich kombiniert
Leipzig. Als neueste Form der Behandlung von fortgeschrittenem Krebsleiden
haben sich für das Bauchfell die PIPAC (Pressurized IntraPeritoneal Aerosol
Chemotherapy) und für das Rippenfell die PITAC (Pressurized IntraThoracic
Aerosol Chemotherapy) herausgebildet. Die Klinik für Viszeral-
Transplantations-, Thorax und Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum
Leipzig stellt betroffenen Patienten beide Verfahren zur Verfügung.

Weiterlesen

Auf dem Weg zu einer Strategie für Sachsens Industrie der Zukunft

Auf dem Weg zu einer Strategie für Sachsens Industrie der Zukunft

Konferenz am 7. März 2017 in Leipzig zu den Messen Z/intec


Wie kann sich die sächsische Industrie bis 2030 entwickeln? Welchen Herausforderungen werden sich die Unternehmen in den kom-menden Jahren stellen müssen? Welche Rahmenbedingungen sind für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der sächsischen Industrie-landschaft erforderlich?
Die Anfang 2016 etablierte StrategieWerkstatt: Industrie der ZUKUNFT. des sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) entwickelt Antworten auf diese Fragen.

Weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Datenschutz“.