MED in Leipzig

Verein zur Förderung der Gesundheitswirtschaft in der Region Leipzig e.V.

Der Verein zur Förderung der Gesundheitswirtschaft in der Region Leipzig e.V. (VFG) wurde im Jahr 2004 gegründet und vertritt die Interessen seiner Mitglieder durch ein gemeinschaftliches Auftreten, Unterstützung der Kommunikation der Beteiligten nach innen und außen, sowie durch Arbeitsgruppen und Projektarbeiten. Der Verein wird durch einen Vorstand geleitet; seine Mitglieder sind Professor Dr. Wolfgang E. Fleig (Vorsitzender), André Kaldenhoff (Stellvertretender Vorsitzender), Professor Dr. Friedrich-Wilhelm Mohr, Professor Dr. Frank Emmrich, Dr. Roland Bantle, Dr. Ralf Sultzer und Florian Meißner.

Die Geschäftstsstelle in der BIO CITY LEIPZIG wird von André Hofmann, Geschäftsführer BIO-NET LEIPZIG GmbH, geführt und ist Anlaufpunkt für alle Belange des Vereins. Kernaufgabe der Geschäftrsstelle ist das weitere Wachstum des Vereins sowie die Umsetzung konkreter Maßnahmen zur Darstellung der Vereinsarbeiten und seiner Mitglieder in der Öffentlichkeit weiter voranzutreiben.

Die Qualität gesundheitlicher Versorgung kann durch eine intensive und enge Vernetzung der Akteure in einer Region erheblich gesteigert werden. Der Verein zur Förderung der Gesundheitswirtschaft in der Region Leipzig e.V. steht an dieser Stelle für Kooperation anstelle von Kompetition seiner Mitglieder. Qualität und Effizienz der medizinischen Versorgung in der Region stehen dabei stets an vorderster Stelle. Insbesondere die enormen Herausforderungen, die der demografische Wandel in den kommenden Jahren bringen wird, erfordern die konzertierte Aktion vieler regionaler Partner.

Neue und ganzheitliche Angebote über Sektorengrenzen hinweg sind zu entwickeln, um die zunehmende Nachfrage nach Gesundheitsdienstleistungen angemessen bedienen zu können. Im Raum Leipzig stellt die Gesundheitswirtschaft eine bedeutsame Wirtschaftsbranche mit Langzeitperspektive dar. Der Zusammenarbeit verschiedener Professionen über die Sektorengrenzen und Bereiche hinaus kommt eine entscheidende Rolle zu, um die Effizienz zu heben. Durch eine intensivere Vernetzung, unter anderem mit den wissenschaftlichen Kapazitäten, kann die Gesundheitswirtschaft gut untersetzt weiterentwickelt werden. Eine verlässliche und vertrauensvolle Koordinierung aller Partner durch die Geschäftsstelle ist für die Stärkung des Standortes unerlässlich.

Ein künftig entscheidendes Ziel besteht darin, Projekte und externe Partner zu akquirieren, um dem Leipziger Raum langfristig einen festen Platz in der deutschen Gesundheitswirtschaft und als Gesundheitsregion einzuräumen.

Neuste Beiträge

Wie Neugeborenenscreening und Erbgutanalysen beim Erkennen seltener Erkrankungen helfen

Wie Neugeborenenscreening und Erbgutanalysen beim Erkennen seltener Erkrankungen helfen

Fortbildung zum Neugeborenenscreening und Kolloquium des Zentrums für Seltene Erkrankungen Leipzig
Sie heißen Phenylketonurie, Ahornsirupkrankheit oder Mukoviszidose und sind in der Medizin oft seit vielen Jahrzehnten bekannt. "Unter den
Tausenden von seltenen Erkrankungen gibt es insbesondere einige Stoffwechselerkrankungen, die bereits beim Neugeborenen erkannt werden
können", sagt Prof. Dr. Johannes Lemke, Leiter des Universitären Zentrums für Seltene Erkrankungen Leipzig (UZSEL) sowie des UKL-Instituts für
Humangenetik. "Eine frühzeitige Diagnose kann dabei in vielen Fällen das Risiko für Komplikationen mildern oder deren Auftreten gar verhindern.
Deshalb wird für interessierte Ärzte der Region die Fortbildungsveranstaltung zum Neugeborenen-Screening wieder mit dem Kolloquium unseres Zentrums für Seltene Erkrankungen verbunden."

Weiterlesen

digitalLIFE4CE: Call for Offers

digitalLIFE4CE: Call for Offers

The Association for Promotion of the Healthcare Business in the Leipzig Region (VFG) e.V. was founded in 2004. It has set itself the objective of promoting awareness of the Region as a leading centre for medicine in science and in clinical practice across Germany and internationally, as well as boosting cooperation between the various medical players in the region. For forfilling this objective VFG partners up in european projects such as digitalLIFE4CE (Interreg).

Weiterlesen

"Leben retten" trainieren auf dem Hauptbahnhof

UKL-Aktion zum Start der Woche der Wiederbelebung am 18. September
Erste Hilfe rettet Leben. Mit einer sofortigen Reanimation kann jeder sehr schnell Menschen helfen. Wie genau, dass zeigen Ärzte und Pflegende des Universitätsklinikums Leipzig zum Auftakt der Woche der Wiederbelebung am 18. September auf der UKL-Aktionsfläche im Leipziger Hauptbahnhof.

Weiterlesen

Leipziger Mittwochsvorlesung: „Erste Hilfe im Notfall – warum schnelle Reanimation so wichtig ist!“

Leipziger Mittwochsvorlesung: „Erste Hilfe im Notfall – warum schnelle Reanimation so wichtig ist!“

Mittwochsvorlesung - zeigt wie Wiederbelebung richtig geht!
– Plötzlich Ersthelfer – eine Stresssituation, in der man alles richtig machen will. Dennoch trauen sich zu wenig Menschen die notwendigen Wiederbelebungsmaßnahmen auch zu. Im europaweiten Vergleich der Ersthelferrate liegt Deutschland auf einem dramatischen vorletzten Platz! Dabei gilt: „Wiederbelebung kann Leben retten. Jeder kann, darf und sollte eine Herzdruckmassage durchführen – auch wenn man das noch nie gemacht hat oder es lange nicht geübt hat“, sagt Sven Erik Gudehus, Oberarzt in der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Herzzentrum Leipzig.

Weiterlesen