MED in Leipzig

Ansprechpartner: Anja Bochmann-Seidel
Adresse: Perlickstraße 1, 04103 Leipzig
Telefon: 0341 35536-1000
Fax: 0341 35536-8-1000

Das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI erforscht und entwickelt spezielle Problemlösungen an den Schnittstellen von Medizin, Biowissenschaften und Ingenieurswissenschaften. Das Institut betreibt in diesem Rahmen Auftragsforschung für biotechnologische, pharmazeutische und medizintechnische Unternehmen, Kliniken, Diagnostische Labore sowie Forschungseinrichtungen. Innerhalb der Geschäftsfelder Wirkstoffe, Zelltherapie, Diagnostik und Biobanken entwickelt, optimiert und validiert das Institut Verfahren, Materialien und Produkte. Die Kernkompetenzen des Instituts liegen im Bereich der Regenerativen Medizin, insbesondere in den Indikationsbereichen Onkologie, Ischämie, autoimmunen und entzündlichen Erkrankungen sowie Infektionskrankheiten. Das Institut ist kliniknah orientiert und übernimmt Qualitätsprüfungen sowie die GMP-konforme Herstellung von klinischen Prüfmustern. Darüber hinaus unterstützt das Institut Partner bei der Erlangung von Herstellungsgenehmigungen und Zulassungen.

Neuste Beiträge

Mit Vorbeugung, Impfungen und Medikamenten wird Leber-Erkrankungen der Kampf angesagt

Mit Vorbeugung, Impfungen und Medikamenten wird Leber-Erkrankungen der Kampf angesagt

"Hepatitis eliminieren!" - das ist das Motto des diesjährigen Welt-Hepatitis-Tages. Ziel von Ärzten und Wissenschaftlern ist es, dass bis 2030 die Virus-Infektionen mit Hepatitis B und C drastisch eingedämmt werden. In Deutschland sind Hunderttausende von diesen Erkrankungen betroffen.

Weiterlesen

Lese-Rechtschreibstörung rechtzeitig erkennen: Grundlagen für zukünftigen Frühtest gelegt

Lese-Rechtschreibstörung rechtzeitig erkennen: Grundlagen für zukünftigen Frühtest gelegt

Fünf Jahre gemeinsame Forschungsarbeit könnten ihn möglich machen: Einen Frühtest, der die weitverbreitete Lese-Rechtschreibstörung (LRS), auch Legasthenie genannt, rechtzeitig erkennt – und so rund fünf Prozent der Kinder einen langen Leidensweg ersparen könnte. Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften und des Fraunhofer-Instituts für Zelltherapie und Immunologie ist es gelungen, die Grundlagen für einen Test zu legen, der anhand von Hirnaktivität und Genanalysen vorhersagen kann, ob ein Kind von dieser Störung betroffen sein wird. Der Abschluss ihres Forschungsprojekts LEGASCREEN bietet Gelegenheit für einen Rück- und Ausblick in Sachen LRS-Diagnose.

Weiterlesen

BBBank und

BBBank und "wünschdirwas e.V." übergeben Geschenke im Wert von 10.000 Euro

Spendenaktion zugunsten der UKL-Kinder- und Jugendmedizin

Mit Teddy, Lillifee und den Schlümpfen auf Abenteuerkurs im Krankenhaus: Eine Spendenaktion der BBBank Stiftung, der BBBank und wünschdirwas e.V. beschert Spaß und Ablenkung in der Klinik für Kinder-und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Leipzig (UKL)

Weiterlesen

Einladung zur Spendenübergabe am 17. Juli 2017 mit

Einladung zur Spendenübergabe am 17. Juli 2017 mit "wünschdirwas" und BBBank

UKL-Kinderklinik erhält Spiele und Lernmittel für 10.000 Euro

Geschenke im Wert von rund 10.000 Euro, die bei Kindern und jugendlichen Patienten für Spaß und Ablenkung im Klinikalltag sorgen sollen, übergibt der gemeinnützige Verein "wünschdirwas e.V." am kommenden Montag an die Klinik und Poliklinik für Kinder-und Jugendmedizin des UKL.
Das Geld wurde bei einer Weihnachtsspendenaktion der BBBank Stiftung und der BBBank für Klinikprojekte des Vereins wünschdirwas e.V. gesammelt.

Weiterlesen