Lese-Rechtschreibstörung rechtzeitig erkennen: Grundlagen für zukünftigen Frühtest gelegt

Fünf Jahre gemeinsame Forschungsarbeit könnten ihn möglich machen: Einen Frühtest, der die weitverbreitete Lese-Rechtschreibstörung (LRS), auch Legasthenie genannt, rechtzeitig erkennt – und so rund fünf Prozent der Kinder einen langen Leidensweg ersparen könnte. Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften und des Fraunhofer-Instituts für Zelltherapie und Immunologie ist es gelungen, die Grundlagen für einen Test zu legen, der anhand von Hirnaktivität und Genanalysen vorhersagen kann, ob ein Kind von dieser Störung betroffen sein wird. Der Abschluss ihres Forschungsprojekts LEGASCREEN bietet Gelegenheit für einen Rück- und Ausblick in Sachen LRS-Diagnose.

Weiterlesen

Einladung zur Spendenübergabe am 17. Juli 2017 mit "wünschdirwas" und BBBank

UKL-Kinderklinik erhält Spiele und Lernmittel für 10.000 Euro

Geschenke im Wert von rund 10.000 Euro, die bei Kindern und jugendlichen Patienten für Spaß und Ablenkung im Klinikalltag sorgen sollen, übergibt der gemeinnützige Verein "wünschdirwas e.V." am kommenden Montag an die Klinik und Poliklinik für Kinder-und Jugendmedizin des UKL.
Das Geld wurde bei einer Weihnachtsspendenaktion der BBBank Stiftung und der BBBank für Klinikprojekte des Vereins wünschdirwas e.V. gesammelt.

Weiterlesen

Förderung für neues Großprojekt im Bereich der Medizininformatik gesichert

Erfolgreiches Konzept des Konsortiums der drei universitätsmedizinischen Standorte Leipzig, Jena und Aachen

Die Chancen der Digitalisierung für die Medizin nutzen - unter diesem Motto fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung
(BMBF) nun ein Großprojekt der Universitäten und Universitätsklinika Leipzig, Jena und Aachen. Die Fördergelder stehen den Verbundpartnern zur Verfügung, neue IT-Lösungen für eine bessere Verknüpfung von Daten aus Krankenversorgung und medizinischer Forschung auf den Weg zu bringen. Dann sollen neue Forschungserkenntnisse schneller im Klinikalltag verfügbar sein, zugleich können Versorgungsdaten aus der Klinik in aktuelle Forschungsprojekte einfließen.

Weiterlesen