Warnung

Can't load Google maps without an API key. More information can be found in our documentation at joomla.digital-peak.com.

Erweiterungsbau für BIO CITY LEIPZIG

Mit einem Eigenanteil von 2,9 Millionen Euro möchte die Stadt Leipzig in den Jahren 2008 bis 2010 den gewerblichen Teil der BIO CITY LEIPZIG erweitern. Für diesen 3. Bauabschnitt sollen zudem Fördermittel des Freistaates Sachsen in Höhe von 8 Millionen Euro (Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur") eingeworben und 2,6 Millionen Euro vom Teileigentümer des gewerblichen Bereichs, der Leipziger Gewerbehofgesellschaft (LGH), aufgebracht werden.

Die geplante Gesamtsumme von 13,5 Millionen Euro soll in einen 6.400 Quadratmeter großen Neubau investiert werden, um dadurch etwa 5.500 Quadratmeter zusätzliche Gewerbefläche zu schaffen. Hintergrund dafür ist, dass der gewerbliche Teil aufgrund der den Unternehmen gebotenen idealen Bedingungen derzeit einen Vermietungsstand von 98,9 % aufweist. Mit dem Erweiterungsbau wird nun der Boden für die Erweiterung ansässiger Unternehmen, für Ausgründungen oder Neuansiedlungen bereitet und die BIO CITY weiter gestärkt.

"Die BIO CITY ist eine Erfolgsgeschichte. Die Idee, universitäre und industrienahe Forschung, innovative Unternehmen sowie Existenzgründer unter einem Dach zu vereinen, überzeugt offensichtlich die Unternehmen. Fast ein Viertel der dort angesiedelten Firmen entschieden sich allein wegen des mit der BIO CITY verfolgten Konzepts für Leipzig als Standort. Ohne die BIO CITY wären diese Unternehmen entweder nicht nach Leipzig gekommen oder hätten Leipzig als Standort aufgegeben. So entstand zusammen mit den benachbarten außeruniversitären Forschungsinstituten ein überregional beachteter Nukleus, den es systematisch auszubauen gilt", begründet Bürgermeister Uwe Albrecht den heutigen Verwaltungsvorschlag.

Aktuell verfügt die BIO CITY LEIPZIG über 19.500 Quadratmeter Fläche, von der das Biologisch-Biomedizinischen Zentrum (BBZ) der Universität Leipzig 5.000 Quadratmeter einnimmt. 14.500 Quadratmeter stehen gewerblichen Mietern inkl. Labor-, Büro- und Serviceflächen zur Verfügung. Derzeit beschäftigen 24 ansässige Firmen etwa 400 Mitarbeiter. Eröffnet wurde der Komplex im Mai 2003 nach 14-monatiger Bauzeit. Die Investitionskosten von ca. 50 Millionen Euro trugen der Freistaat Sachsen im Rahmen seiner Biotechnologie-Offensive und die Stadt Leipzig.