Warnung

Can't load Google maps without an API key. More information can be found in our documentation at joomla.digital-peak.com.

Klinikum St. Georg veranstaltet kunterbuntes Kinderfest

Abwechslungsreiches Programm mit Kindereisenbahn, Kletterwand, Pferdereiten und vielen weiteren Aktionen

Leipzig. Am Samstag, den 21. Mai, veranstalten das Klinikum St. Georg und die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ihr alle zwei Jahre stattfindendes kunterbuntes Kinderfest. Von 13 bis 17 Uhr laden rund um die Kinderklinik (Haus 9 in der Delitzscher Straße 141, 04129 Leipzig) zahlreiche Spiel- und Sportaktionen zum Mitmachen und Entdecken ein.

Neben einer Kindereisenbahn, einem Puppentheater, zwei Hüpfburgen und einer Kletterwand können die Jüngsten außerdem ihr Reittalent erproben oder mit RB-Leipzig-Maskottchen Bulli posieren. Eine Bobbycar-Fahrschule, die Mal- und Bastelstraße und die Kinderschminkstation runden das Angebot ab. Selbstverständlich wird auch die traditionelle Teddy- und Puppenklinik wieder eröffnet, in der die kuschligen Begleiter unter professioneller Anleitung untersucht und verarztet werden. Für das leibliche Wohl von Groß und Klein wird mit Kuchenbasar, Grill und verschiedenen Getränken gesorgt.

„Unser kunterbuntes Kinderfest ist immer wieder ein absolutes Highlight für Kindern und Eltern. Wir danken den zahlreichen Unterstützern, ohne die ein solch abwechslungsreiches Programm nicht möglich wäre und die das Kinderfest auch in diesem Jahr hoffentlich wieder zu einem unvergesslichen Ereignis werden lassen“, freut sich der Chefarzt der Kinderklinik, Professor Dr. Michael Borte. Unterstützt wird das kunterbunte Kinderfest unter anderem vom Reiterhof Lukas, vom Freizeitpark Belantis, von der Leipziger Messe und dem Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantationen e. V.

Von enormer Wichtigkeit nicht nur für das Kinderfest, sondern für die generelle kindgerechte Gestaltung der Kinderklinik ist auch das Engagement des Fördervereins der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Seit 1991 wirbt er Sach- und Finanzspenden ein, mit denen beispielsweise Spiel- und Elternzimmer sowie ein Entspannungsraum ausgestaltet wurden.

 

St. Georg Unternehmensgruppe:

Die St. Georg Unternehmensgruppe besteht aus dem Klinikum St. Georg gGmbH, fünf Tochtergesellschaften (einschließlich Fachkrankenhaus Hubertusburg) und dem Eigenbetrieb Städtisches Klinikum „St. Georg“ Leipzig und beschäftigt insgesamt rund 3.370 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Während der Städtische Eigenbetrieb überwiegend Aufgaben für die Stadt Leipzig übernimmt, gehört das Klinikum St. Georg gGmbH nach dem Landeskrankenhausplan zu den Krankenhäusern der Schwerpunktversorgung. Zudem fungiert die gGmbH als Akademisches Lehrkrankenhaus für die Universität Leipzig.
Die St. Georg Unternehmensgruppe ist ein wichtiger Auftraggeber. In den letzten 20 Jahren wurden mehr als 350 Mio. Euro in Sanierung, Umbau und die Einrichtung von Gebäuden sowie in Medizintechnik investiert. Der Jahresumsatz im Jahr 2012 betrug 203 Mio. Euro.
Die Unternehmensgruppe ist an 17 Standorten in und um Leipzig präsent und verfügt derzeit über rund 1.700 Betten und tagesklinische Plätze. Jährlich werden ca. 47.000 Patientinnen und Patienten stationär und teilstationär behandelt. Die Zahl der ambulanten Patienten liegt bei 140.000. Der Jahresdurchschnitt an stationären Operationen liegt bei 16.500, die Operationszahl ambulant bei 2.700.
Die Leistungen werden in 25 Kliniken mit jeweiligen Fachbereichen, Ambulanzen, einer Belegbettenstation, in interdisziplinären Behandlungszentren, Instituten, Notaufnahmen und Tageskliniken erbracht. Bundesweite Bedeutung hat zudem das Schwerbrandverletztenzentrum, in dem jeder Schweregrad von Verbrennungen behandelt werden kann. Von überregionaler Bedeutung sind zudem die Klinik für Spezialisierte Septische Chirurgie und die Infektiologische Isolierstation.
Klinikum St. Georg – über 800 Jahre mehr als nur ein Krankenhaus.
www.sanktgeorg.de 

 

((Pressemitteilung)) Klinikum St. Georg, 17 Mai 2016