Patientin im Klinikum St. Georg dankbar für neues Leben

Keine Folgeschäden nach gefährlicher Hirnblutung dank Aneurysma-Coiling

Leipzig. Dank der sofortigen medizinischen Behandlung im Klinikum St. Georg und der interdisziplinären Zusammenarbeit der medizinischen Fachbereiche überlebte Kathrin Darwish eine gefährliche Hirnblutung ohne jegliche Folgeschäden. Nach der Einlieferung in die Zentrale Notaufnahme Mitte November stellten die Mediziner am Klinikum St. Georg eine Subarachnoidalblutung bei der 45-Jährigen fest. Diese Hirnblutung, verursacht durch ein gerissenes Aneurysma (Aussackung einer Arterie), ist lebensbedrohlich und muss sofort behandelt werden.

Weiterlesen

"Unsere Ehrenamtlichen leisten am UKL unbezahlbare Arbeit"

Universitätsklinikum Leipzig bedankt sich zum Tag des Ehrenamtes bei den vielen engagierten Helfern im Klinikum


Leipzig. Sie sind da, wenn sie gebraucht werden und übernehmen im Klinikalltag Aufgaben, für die der Zeitplan von Schwestern und Ärzten wenig Raum lässt: Die 40 ehrenamtlichen Helfer am Universitätsklinikum Leipzig. Zum Tag des Ehrenamtes bedankt sich das Klinikum bei diesen Helfern im Hintergrund.
"Die Arbeit, die unsere ehrenamtlichen Helfer am Universitätsklinikum Leipzig leisten, ist mit Geld gar nicht zu aufzuwiegen", sagt Prof. Wolfgang E. Fleig, Medizinischer Vorstand am Universitätsklinikum Leipzig.

Weiterlesen

Zu süß, zu fett oder einfach zu viel?

Essstörungen: Ein (ernst-)“zunehmendes“ Problem


Der Landwirtschaftsminister Christian Schmidt möchte ein Schulfach Ernährung einführen. „Das können wir nur unterstützen“, sagt Paul-Friedrich
Loose, Landesgeschäftsführer der BARMER GEK in Sachsen. Er fordert schnell und bereits in der Kita sowie Grundschule mit der Aufklärung in
Sachen Ernährung anzufangen.

Weiterlesen

Gesetz zur Reform der Pflegeberufe stößt bei den sächsischen Krankenhäusern auf Kritik

Der aktuell vorliegende Referentenentwurf des Gesetzes zur Reform der Pflegeberufe
(Pflegeberufsgesetz - PflBG) stößt bei den Krankenhäusern auf Kritik. Darin ist die Einführung
der generalistischen Pflegeausbildung unter Zusammenlegung von Altenpflege, Gesundheitsund
Krankenpflege und Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu einer neuen
Pflegeausbildung vorgesehen. Ergänzend zu dieser fachberuflichen Pflegeausbildung soll
dann eine hochschulische Pflegeausbil-dung hinzukommen.

Weiterlesen

UKL richtet Erstuntersuchung für Asylsuchende ein

Leipzig. Das Universitätsklinikum Leipzig richtet einen Bereich für die
Erstuntersuchung von Asylsuchenden ein und unterstützt so den Freistaat bei
der medizinischen Versorgung der Flüchtlinge in Sachsen. Das UKL
übernimmt diese Aufgabe im Auftrag der zuständigen Landeseinrichtungen
und des Gesundheitsamtes sowie in Zusammenarbeit mit der Zentralen
Ausländerbehörde bei der Landesdirektion Sachsen.

Weiterlesen