UKL-Allergiezentrum LICA erhält Qualitätssiegel

Kompetente Hilfe für große und kleine Allergiepatienten / Experten verzeichnen Zunahme von Nahrungsmittelallergien


Leipzig. Das Leipziger Interdisziplinäre Centrum für Allergologie (LICA) am
UKL wurde kürzlich vom Zusammenschluss der deutschen Allergie-
Fachgesellschaften zertifiziert. Damit ist es das einzige Zentrum dieser Art in
Mitteldeutschland und das dritte im gesamtdeutschen Raum.

Weiterlesen

Ätherische Öle - Keine dufte Idee für Kinder

Wenn die Nase läuft und der Hals kratzt, haben ätherische Öle wieder Hochkonjunktur. Ob in Erkältungsbädern, als Lösung zum Inhalieren, Creme zum Einreiben der Brust oder als Duftöl – ätherischen Ölen aus Eukalyptus, Kampfer und Pfefferminz wird eine heilende Wirkung zugesprochen. Vorsicht ist allerdings bei Kindern geboten, denn bei ihnen können schwere gesundheitliche Schäden auftreten. Badeöle, Salben zum Einreiben oder auch Erkältungsbäder enthalten ätherische Öle. Diese gelangen auf unterschiedliche Weise in den Körper, je nach Applikationsform über die Schleimhäute beim Einatmen, über die Haut beim Einreiben oder über den Magen-Darmtrakt, wenn sie geschluckt werden.

Weiterlesen

Der heiße Tee und die kleine Mira

Jährlich 150 Kinder mit thermischen Verletzungen in der Kinderchirurgie des Universitätsklinikums Leipzig


Die Mutter hat nur einen Moment nicht aufgepasst: Sie hatte ihren frisch gebrühten Tee auf
den Küchentisch gestellt und dann die kleine Mira auf den Hochstuhl gesetzt. Noch ehe die
Beine des sieben Monate alten Babys im Hochstuhl sortiert waren, griff Mira zur
interessanten Teetasse und kippte sich die heiße Flüssigkeit über Brust und Bauch.

Weiterlesen

An den Stempel im Zahnbonusheft für 2015 gedacht?

An den Stempel im Zahnbonusheft für 2015 gedacht?

Laut BARMER GEK Zahnreport 2015 haben rund 62 Prozent der Versicherten in Sachsen eine Zahnprophylaxe in Anspruch genommen. Mehr als ein Viertel der gesetzlich Versicherten jedoch verzichtet auf einen regelmäßigen Zahnarztbesuch und damit auch auf den Stempel im Zahnbonusheft. Folglich geht ihnen auch bares Geld verloren. Kommt es bei späteren Behandlungen zur Versorgung mit Zahnersatz oder Zahnkronen, dann fällt der Zuschuss der Kasse deutlich geringer aus. „Die Bereitschaft zur Vorsorge ist ein wichtiger Faktor für die Zahngesundheit. Ob eine manchmal schmerzhafte Behandlung oder sogar aufwendige Versorgung mit Zahnersatz notwendig wird, kommt somit nicht nur auf die Behandlungsqualität des Zahnarztes an, sondern auch auf die Bereitschaft, aktiv etwas für die eigene Zahngesundheit zu tun“, erklärte Paul-Friedrich Loose Landesgeschäftsführer der BARMER GEK in Sachsen.

Weiterlesen